23.09.05

Pro Jamaica

Germany has voted and no one is the winner!
My favourite coalition would be the Greens with the Conservatives and Liberals, the so called Jamaica coaltion.

Warum meine ich, dass Grün-Schwarz-Gelb für Deutschland das beste wäre und überhaupt möglich?

Thema Subventionen:
Nur mit Grün-Schwarz-Gelb sind hier die radikalen nötigen Streichungen
möglich. Pendlerpauschale, Eigenheimzulage, Kohlesubventionen, ...
gehört alles abgeschaft. Ist meist eh ökologisch idiotisch und von der
SPD ist hier nicht viel zu erwarten.

Thema Bürgerrechte:
Nachdem die FDP dieses Thema zumindest teilweise wieder entdeckt hat, dürfte es auch hier einige Gemeinsamkeiten geben.

Thema Subsidiaritätsprinzip:
Von der Grundhaltung her sind wir Grünen da der CDU viel näher als der SPD, die immernur nach dem starken Staat schreit. Weniger ist mehr.

Thema Generationengerechtigkeit:
Die alte Tante SPD hat hier seit 1998 immer wieder versagt. Da war die
CDU mit dem demographische Faktor in der Rentenberechnung auch - mal
wieder - besser als die Sozis.

Gesellschaftspolitisch/ökologisch hat sich schon einiges getan in den
letzten Regierungsjahren und diese Dinge kann Schwarz-Gelb gar nicht
wieder umkehren. Also auf zu neuen Ufern, denn immer mit den
Rückschrittssozen ist doch dooof.

Pro Jamaica. Out of many one people!

Posted by Karsten at 14:03 | Comments (2) | TrackBack

19.09.05

And the looser is ...

Angie!!!!!! The obvious looser of this election is Mrs. Merkel and Mr. Stoiber.
Merkel und Stoiber haben die Bundestagswahl zum zweiten Mal verloren. Der dritte Verlierer sind die Medien. Was die letzten Wochen in fast allen Zeitungen geschrieben wurde war reine Stimmungsmache für Schwarz-Gelb und dem wurde vom Souverän ein fetter Dämpfer verpasst.
Vor allem das Handelsblatt, welches ich regelmäßig lese, war von der politischen Meinungsmache allerunterste Schublade.
Das zweitbeste Wahlergebnis der Grünen auf Bundesebene freut mich natürlich besonders. Danke Joschka!!!!
Und danke Herr Bundeskanzler, dass Sie dem Spuck um die Rückschrittskoalition und die Blockierer Schwarz-Gelb-Linkspartei ein Ende gemacht haben.

Posted by Karsten at 01:48 | Comments (1) | TrackBack

15.09.05

Tom DeMarco: Bärentango

Nach "Der Termin", "Spielräume" und "Warum ist Software so teuer?" war "Bärentango" mein viertes Buch von Tom DeMarco. Und es war gut wie alle anderen Bücher auch. Tom DeMarco hat einen eingänglichen und leicht zu lesenden Schreibstil, der - gerade bei Computerbüchern - eine Seltenheit ist.
Dieses Buch sollte jeder Projektteilnehmer zumindest überflogen haben - wobei der Schreibstil zum Lesen einlädt - und jeder Projektleiter durcharbeiten und in sein Arbeitswerkzeug integrieren.
Auch das RISKOLOGY-Spreadsheet will ich mir nun nach der Lektüre mal zu Gemüte führen. Dass es in der DV-Branche an Risikomanagement fehlt, sieht man auch daran, dass ich bisher kein Unternehmen kenne, welches es konsequent einsetzt. Was konsequent einsetzen bedeutet erläutern Tom DeMarco und Timothy Lister gut. Sicherlich werden die gröbsten Risiken gemanagt, aber sicherlich nicht in der Tragweite, wie es die Autoren vorschlagen. Die Checklisten und die sofortige Anwendbarkeit sind eine weitere Stärke des Buches.
Wie alle Tom DeMarco Bücher ist auch dieses empfehlenswert, auch für nicht ITler.
Und wie immer sind aus dem gut kommentierten Literaturverzeichnis wieder ein paar Bücher auf meiner To-Read-Liste gelandet.

Posted by Karsten at 21:31 | Comments (0) | TrackBack

Tom DeMarco: Warum ist Software so teuer?

Nach "Der Termin" und "Spielräume" war "Warum ist Software so teuer?" mein drittes Buch von Tom DeMarco.
Die 22 Essays sind kurzweilig zu lesen und stehen alle im Zeichen des Vorworts, welches Abstraktion (ein Muster in Phänomenen) und Erkenntnis (eine besonders nützliche Abstraktion) dem Leser sehr anschaulich näher bringt.
So vermitteln diese Essays viele nette Annektoden und führen zu vielen Aha-Erlebnissen (Erkenntnissen).
Einige Essays sind aber mitlerweile etwas altbacken bzw. überflüssig (Videoanwendungen waren vielleicht mal vor zehn Jahren für Mac-User interessant, sonst aber nicht und von DVD längst alles überholt).
Dennoch auf alle Fälle lesenswert, wenn ich auch die anderen Tom DeMarco-Bücher stärker empfehlen kann.

Posted by Karsten at 00:01 | Comments (0) | TrackBack

14.09.05

Kan di dat? - Neeeee!

zweitesduell.de - eine herrliche Seite.
Ferkel muss weg, denn die kann nichts - ausser Stillstandspolitik und doof aussehen.
Schröder kanz - der Kanzler.
Nicht nur Norwegen kann Rot-Grüne-Weltverbesserer wählen, auch die Japaner haben einen fulminanten Wahlsieg dem Amtsinhaber geschenkt, denn sowohl der Japanische Premier als auch Rot-Grün in Deutschland stehen für Reformen.
Gerade heute war wieder in den Zeitungen, dass Deutschland mit seinen Reformen international spitze ist. Und das sollte auch so bleiben, daher am Sonntag Rot-Grüne Reformen wählen, statt Schwarz-Gelb-PDS-Stillstand.

Posted by Karsten at 15:17 | Comments (0) | TrackBack

Error on Bloglines shows code

I read a lot of blogs and news online aggregated with Bloglines and I like the service a lot.
Today my reading was disturbed by the following code snippets:

var siteList = new Array(); function SiteInfo( items, dir, iconDir ) { this.items = items; this.dir = dir; this.iconDir = iconDir; } function getElById(idVal) { if (document.getElementById != null) return document.getElementById(idVal) if (document.all != null) return document.all[idVal] alert("Problem getting element by id") return null } function feedError( errorCode ) { window.open('/feederror?ErrorCode='+errorCode,'300x300','toolbar=no,status=no,scrollbars=no,location=no,menubar=no,directories=no,width=300,height=300'); } var agt = navigator.userAgent.toLowerCase(); var is_ie = (agt.indexOf('msie') != -1); var is_ie5 = (agt.indexOf('msie 5') != -1); /* * * send a GET behind the scenes to url * */ function SendRequest(url) { var xmlhttp = CreateXmlHttpReq(DummyHandler); ++uniqnum_counter; XmlHttpGET(xmlhttp, url + "&rand=" + uniqnum_counter); } function CreateXmlHttpReq(handler) { var xmlhttp = null; if (is_ie) { var control = (is_ie5) ? "Microsoft.XMLHTTP" : "Msxml2.XMLHTTP"; try { xmlhttp = new ActiveXObject(control); xmlhttp.onreadystatechange = handler; } catch(e) { alert("You need to enable active scripting and activeX controls"); } } else { xmlhttp = new XMLHttpRequest(); xmlhttp.onload = handler; xmlhttp.onerror = handler; } return xmlhttp; } var uniqnum_counter = (new Date).getTime(); function DummyHandler() { } function XmlHttpGET(xmlhttp, url) { xmlhttp.open('GET', url, true); xmlhttp.send(null); } function doSort( siteid, subid ) { var numItems; var tSite; var tItem; var i; var eleIndex; var ele; var aimg; var atitle; var dir; var iconDir; dir = siteList[siteid].dir; iconDir = siteList[siteid].iconDir; tSite = siteList[siteid].items; numItems = tSite.length; if( dir == 0 ) { for( i=numItems-1,eleIndex=0; i>=0; i--, eleIndex++ ) { ele = getElById('siteItem.'+siteid+'.'+eleIndex); ele.innerHTML = tSite[i]; } siteList[siteid].dir = 1; } else { for( i=0,eleIndex=0; iT-Online startet mit dedizierten Servern"; itemText+="

"; itemText+="By Golem.de"; itemText+="
"; itemText+="

Auch T-Online steigt in das Geschäft mit dedizierten Servern ein und setzt dabei auf Hardware von Dell. Dabei stehen Root-, Windows- und Managed-Server zur Auswahl, die Preise beginnen bei 49 Euro im Monat, inklusive jeweils vier IP-Adressen.
"; itemText+="

"; itemText+="
"; itemText+="

"; itemText+="

"; itemText+="
"; itemText+="

* "; itemText+="Keep New:
* "; itemText+="Posted on: Wed, Sep 14 2005 10:34 AM
* "; itemText+="Email This
* "; itemText+="Clip/Blog This
"; itemText+="

"; itemList[0] = itemText; itemText=""; itemText+="


Looks like javascript, which doesn't work. :(
I hope they'll fix it.

Posted by Karsten at 14:34 | Comments (0) | TrackBack

01.09.05

www.csu-mal-ehrlich.de - Nichts ist härter als die Wahrheit!

Endlich werden mal die vielen, vielen rückwärtsgewandten und idiotischen Punkte der CSU beleuchtet: csu-mal-ehrlich.de
Am besten ist der Inkompetenzmann Paul Kirchhof:

„Die Mutter widmet ihren Kindern vor allem Zeit. Der Vater sichert den familiären Konsens, entwickelt eine natürliche Autorität. Er findet seine Identität, wenn er die ökonomischen Grundlagen der Familie beschafft und die Kinder in ihrer Zugehörigkeit zur Familie, Staat, marktwirtschaftlicher Ordnung, Kulturgemeinschaft und Kirche erzieht.“

Sind wir noch in den 50er? CSUselst Du noch oder lebst Du schon?

Posted by Karsten at 10:10 | Comments (0) | TrackBack