31.05.04

Blog moved to karstenvoges.de

Finally I made it and moved my weblog to its new destination at:
http://www.karstenvoges.de/blog/
or
http://blog.karstenvoges.de/.
But besides the shift to the new domain everything will stay the same. Enjoy it!

Posted by Karsten at 22:13 | Comments (0) | TrackBack

Brauner Skorpion

Gestern Nacht haben wir bei uns im Badezimmer einen kleinen braunen Skorpion entdeckt. UUaaaaaahhhhhh! Nachdem wir uns von dem Schrecken erholt hatten, haben wir den kleinen erstmal in eine Platikdose gefangen genommen und uns dann ängstigend (Gibt es noch mehr Skorpione in unserer Wohnung?) schlafen gelegt. Bis jetzt ist uns völlig unklar, wie ein Skorpion es schafft mitten in München (also kaltes Deutschland) in den dritten Stock zu kommen. Leider ist heute auch noch Feiertag (Pfingstmontag), so dass wir nirgends anrufen können oder das Tier irgendjemandem zeigen könnten. Da wir nicht einmal genau wissen was ein Skorpion zum Essen haben muss, haben wir im etwas Speck und Käse in seine Plastikbox getan. Auch wenn das wohl nicht so ganz seiner gewohnten Nahrung entsprechen dürfte. Im Moment hoffen wir nur, dass es nicht noch mehr davon in unserer Wohnung gibt.
Vielleicht können wir unseren "Scotty the Scorpion" gewinnbringend an eine Zoologische Handlung übergeben.

Posted by Karsten at 16:26 | Comments (0) | TrackBack

30.05.04

Amazon Partner Programm

Da ich ja ein begeisterter Bücherwurm bin und nun auch doch schon über das ein ein oder andere Buch Rezensionen geschrieben habe, habe ich ich mich nun für das Partner Programm von Amazon.de beworben und wurde auch akzeptiert. Von nun an gelangt man von meinen jeweiligen Buch Rezensionen direkt zu Amazon. Auch habe ich angefangen mir dort eine Wunschliste als auch Lieblingslisten anzulegen. Also wenn ihr das nächste mal Bücher shoppen geht, dann denkt bitte an mich und benutzt meinen Partnerlink. Danke ;)
Auch die Webservices von Amazon klingen interessant, aber bis ich mal dazu komme die einzubauen dauert wohl noch ein bisschen. Oder hat jemand Vorschläge dazu?

Posted by Karsten at 17:15 | Comments (0) | TrackBack

29.05.04

Webhoster: Webspace4All

Sie sind auf der Suche nach einem (neuen) Webhoster?
Ein guter Einstieg in den Vergleich und das Finden von Webhostern bietet webhostlist.de.
Mein Webhoster ist Webspace4All, ein sehr zuverlässiger und sehr günstiger Webhoster/Webspaceprovider. Seid kurzem habe ich meine sämtlichen Domains (Mitfeierzentrale, Fasanenhus, Karsten Voges seine Heimseite, MyNozomi) sowohl vom pleiten Global Interacitve als auch von 1und1 zu Webspace4All transferiert. Und bisher bin ich sehr zufrieden damit. Der Telefonsupport ist zwar einmalig, aber das Forum leidet noch etwas an mangelnder Beteiligung, obwohl einem auch dort zügig und kompetent geholfen wird.
Auch sind die Inklusivleistungen von Perl/PHP/Sysweb Oberfläche/grosser Dowloadbereich mit Programmen und Skripten usw. für die Preise (fast) unschlagbar.
Daher kann ich alles in allem Webspace4All nur empfehlen.

Posted by Karsten at 16:43 | Comments (0) | TrackBack

28.05.04

Robert Greene: Power - Die 48 Gesetze der Macht

Robert Greenes 'Power - Die 48 Gesetze der Macht' ist ein sehr gutes Buch über Macht und Machtspiele. Es enthält sehr viele Geschichten, Anekdoten, Sprichwörter, usw. zu den jeweiligen Gesetzen.
Ausserdem gibt es zu vielen der Gesetze einen Abschnitt, welcher erklärt unter welchen Umständen das Gesetz unangebracht oder unwirksam ist. Durch die sehr anschauliche Darstellung der Gesetze behält man sie sich besser und kann sie dadurch auch leichter und schneller anwenden oder erkennen. Auch für an Macht uninteressierten dürfte vieles sehr interessant sein, da es einem ein Gespür dafür gibt, welche Methoden andere Mensche einsetzen.
Daher ist das Buch uneingeschränkt zu empfehlen.

Posted by Karsten at 00:08 | TrackBack

27.05.04

How to make a good website/weblog

Lately I stumbled over some guidelines on How to optimize your weblog and changed my movabletype archiving afterwards to get some googlejuice as well.
My aim is to attract some more readers to my weblog and the above mentioned article really helped. As well as the very well written and therefore useful .
As a consequence this blog will get some restructuring in the feature and a consolidation of my different websites (Mitfeierzentrale, Fasanenhus, Karsten Voges seine Heimseite, MyNozomi) will happen shortly.
The next thing for you will be more regular updates and a nicer structure in general. I hope you enjoy it.

Posted by Karsten at 23:25 | TrackBack

26.05.04

Whitespaces in debug/error statements

Everybody knows that tailing whitespaces can cause a lot of errors. But how to prevent it?
While working in Australia for MojoKnows Patrick developed a Java program for checking at least all property files for this.
Another thing I read in a book was to use a logging like:
log("Error with:'"+myporperty+"'.")
which will show something like:
Error with:'myporperty '.
where you can easily detect the fault.
Nice logging IMHO.

Posted by Karsten at 21:23 | TrackBack

25.05.04

Experience Springframework

Today was the big day with my first usage of the spring framework. And I am starting to like it very much. After reading "Expert One-on-One J2EE Design and Development" by Rod Johnson (Wrox, 2002) already a while ago, this was on my To-Do list, but up to now I never found the time to dig deeper into it and solve something with it.
For today I only used the JDBC package with stored procedures (Oracle) and it took me a while to get it all running (I even guess that it took me longer than plain JDBC code would have). But the time and effort was worth it. The mailinglist and the forum of the spring framework have been a useful ressource for removing some problems.
Now I think about using it for wiring up the application as well to gain some flexibility and to dig deeper into spring. The quality of the documentation and the framework itself are outstanding. Big compliments to the spring dream team.
I highly recommend J2EE developers to take a look at the spring framework for help in the solution domain of J2EE.

Posted by Karsten at 16:45 | TrackBack

23.05.04

Gernot Starke: "Effektive Software-Architektur"

Effektive Software-Architektur von Gernot Starke ist ein cooles Buch über Software-Architektur. Durch meine Lernerei in der Bibliothek des Deutschen Museums habe ich es dort entdeckt und lese es nun immer wenn ich keine Lust mehr auf meine Lehrbücher habe.
Das Buch gibt es auch beim Hanser Verlag und es gibt eine informative Seite des Autors.
Die Einleitung mit einem auf das Häuserbauen gemünzten Vergleich verschiedener Vorgehensweisen in der Software-Entwicklung ist sehr gut gelungen. Im zweiten Kapitel ("Architektur und Architekt") beschreibt der Autor Was Architektur ist, warum man sie braucht und wer sie gestaltet.
Die nächsten drei Kapitel beziehen sich dann auf das "Wie?" und umfassen den Entwurf, die Beschreibung von Architekturen (mit der Einführung der Sichten/UML) sowie allgemeinen Entwurfsprinzipien.
Diese ersten fünf Kapitel machen aber gerade mal die Hälfte des Buches aus.
Der Hauptteil besteht aus Architekturmustern, -bausteinen, womit man ja letztenendes die Architektur erschafft. Das ist ein guter Einstiegspunkt der verschiedene Bereiche (Persistenz, GUI/MVC, Sicherheit, Verteilung, Workflow, Logging, ...) abdeckt.
Alleine die ersten Kapitel sowie die vielen Literaturhinweise (sowohl zu Büchern als auch Webseiten) machen das Buch kaufenswert/lesenswert, und ich kann es jedem nur empfehlen, der sich mit Entwurf/Design/Architektur von SW-Systemen auseinandersetzen mag. Alles in allem überzeugt das Buch auch durch einen sehr angenehmen Schreibstil und einen soliden, klaren Aufbau und ist uneingeschränkt Studenten zu empfehlen.

Posted by Karsten at 23:02 | TrackBack

Keyword bookmarks

Durch Pete Freitags Blog on javadocs.org bin ich auf ein cooles Feature von Mozilla aufmerksam geworden und es gleich mal ausprobiert.
So kann man einem Lesezeichen in Mozilla ein Kürzel zuweisen (als Keyword) und wenn man nun nur das Keyword in die Adresszeile eingibt und return drückt wird automatisch die Seite geladen. Das alleine ist ja nun noch nicht der Hit, aber man kann es auch so kombinieren, dass man zum Beispiel eine Suchanfrage bei LEO Bookmarked und dann das gesuchte Wort durch "%s" ersetzt. So kann man dann dann z.B. "leo volative" eintippen und bekommt dann gleich die Seite mit der Übersetzung. Das ganze geht natürlich auch mit Amazon etc.
Eine genauere Beschreibung findet man hier und dort. :)
Viel Spass damit.

Posted by Karsten at 22:41 | TrackBack

22.05.04

Eclipse 3.0 M9 is out!!!

After I read another blog at how IDEA gets more and more buggy and looses some advantages over Eclipse I am happy to be part of the Eclipse hype ;)
I think I tried every Milestone of the new Eclipse 3.0 and it is really amazing how it evolved and how stable and professionel this product is. Since yesterday the new Milestone M9 is out. Check out the Eclipse 3.0 M9 New and Noteworthy.
My two favourites are the code folding and the highlighting of the exit points of a method.
But the rest of improvements is also astonishing. But simply check it out yourself.

Posted by Karsten at 14:24 | TrackBack

17.05.04

Java Scheduler

Tomorrow I will go working again and my task is some scheduler for retrieving SAP data on a regular base and handle the data.
Hmpf. Never done any scheduling in Java. So my day will start with some googling about the topic.
Heard about this Quartz Scheduler since it was mentioned a couple of times on theserverside.com but that is all my knowledge so far, but I'll keep u updated about the solution.
I guess I'll start with the following resources:
http://www.onjava.com/pub/a/onjava/2004/03/10/quartz.html?page=1
http://www.theserverside.com/blogs/showblog.tss?id=QuartzSchedulerInJ2EE
http://forum.java.sun.com/thread.jsp?forum=33&thread=521600&tstart=0&trange=15

Posted by Karsten at 22:46 | TrackBack

16.05.04

"Lernen als Abenteuer"

Verena Steiners "Lernen als Abenteuer - Mit Lust und Neugier zu mehr Wissen" ist meine neuste Lektüre. Schliesslich stehen ja meine Hauptdiplomsprüfungen im September an.
Das Buch kann ich nur jedem empfehlen, der Lernen will. Also jedem.
Es enthält viele Tips und Anregungen zum Entdecken des eigenen Lernens. Nach der Lektüre und dem Arbeiten an sich selber erkundet man seinen eigenen Lernstil und wird somit erfolgreicher beim Lernen.
Verena Steiner nennt fünf Bestandteile des Lernens, die sie dann auch weiter ausführt, wobei der Schwerpunkt auf den letzten beiden Punkten liegt:
Neugier, Beobachtung, Reflexion
Prozesse und Inhalte

Das ganze wird dann noch durch ein Kapitel zur Konzentration und zum Vergessen abgerundet

Neugier:


fördert eine positive Einstellung zum Wissensgebiet, Motiviert dadurch und erhöht die Konzentration. Alles in allem also sehr wichtig und zu kultivieren.

Beobachtung bedingt Reflexion,

welches dem Lernen entspricht. Man lernt in der Reflexion viel über sich selber, die Prozesse und auch gleich die Inhalte. Also wieder werden mehrere Dinge mit einer Klappe erschlagen. ;)

Denkstile (S.60)
die aufgeführten Denkstile sind sehr interessant und es ist auch wieder faszierend wie ein gewisser Denkstil die Art des Lernens beeinflusst und wie es einem Helfen kann den richtigen Einstieg in ein Thema zu finden.

Konzentration


Unser Gehirn brauch eine angemessene Herausforderung um Konzentriert zu sein. Sowohl bei Unter- als auch Überforderung sinkt die Konzentration stark.
Daher lernt man unter Zeitdruck besser, wenn man ein klares Ziel hat und wenn man sich vorstellt, dass man das gelernte später jmd. anderes mitteilen muss.
Interessant war auch in diesem Zusammenhang die eine-Stunde-pro-Buch-Übung. So soll man sich für ein Buch genau eine Stunde nehmen und in dieser einen Stunde das wesentlich erfassen. Das klingt zwar etwas unglaublich, aber es klappt.

Prozesse


dazu gibt es eine anschaulich Zeichnung, die ich noch nachliefern werde. Generell gehen Prozesse (also auch das Lernen) wie folgt:
Ziel festlegen + Informationen sammeln, denken + planen, tun + kontrollieren, beobachten + reflektieren
Vor allem das Festlegen eines Zieles ist wichtig, weil dadurch das richtige Tun bestimmt wird und die Motivation verbessert wird und auch schon etwas ins Thema reingekommen wird, da man sich ja so mit dem Thema zumindest im Ansatz auseinander gesetzt haben muss)
Es gibt verschiedene Denkebenen, welche man je nach Tätigkeit wechseln muss (so erfordert das Erstellen eines Lernplans eine andere Geistige Disposition als das Vokabelernen).
Lernen ist ein Konstruktionsprozess
1.) Vorbereiten: Absicht festlegen, Vorwissen aktivieren
2.) Lernen: elaborieren, reduzieren, strukturieren, speichern
3.) Nachbereiten: repetieren, reproduzieren

Inhalte


Bei diesem Kapitel gibt es von Verena Steiner viele Tips. Allgemein ist das Buch gespickt mit vielen kleinen Lerntipps, die es einem erleichtern seien eigenen Lernstil zu finden:
Lerntagebuch führen, immer aufschreiben wie lange man gelernt hat und wie die Konzentration dabei war
verschiedene Einstiegsrouten in ein Thema wählen (so z.B. Geschichten zu den Personen lesen oder ein Video schauen, Gespräche mit anderen über das Thema führen, ...)
Nie ohne Absicht lernen!
Analogien bilden (Haus-Buch; Zelle-Fabrik)
Fragen an Texte stellen (wie würde man den Text auffassen, wenn ...)
Strukturanalysen machen (was sehr interessant ist. Mir fiel danach erst auf wie geschickt manche Bücher aufgebaut sind)

Wissensstufen:
Deklaratives Wissen (faktenorientiert)
angewandtes Wissen (erfahrungsorierntiert)
Expertenwissen (tiefes, Verständnisorientiert)

Vergessen


Zum Schluss des Buches wird noch auf das Vergessen eingegangen. So wird einem nahegelegt nicht das schlechte Gedächtnis für das Vergessen verantwortlich machen, sondern den Verstand, der sich nicht die Mühe gemacht hat sich etwas auszudenken um das erinnern leichter zu machen.

Nach der Lecktüre gibt es nur leider wieder mehr Bücher, die ich lesen möchte:
"How to read a book"
"Das Mind-Map Buch"
aber mal sehen ob ich überhaupt dazu komme.

Posted by Karsten at 23:31 | TrackBack

14.05.04

it is all done

Finally I made it. Since my old webhoster simply vanished, I found a new one: Webspace4All. I am very happy with the price and service and I managed to move my Movable Type installation from the old server to the new one and simply setting some pathes and that was it. During this server changes I recognized that Movable Type is moving to version 3.0 and that they limit the auther for the free version to one author. This is a pity, so I hope this version is running good as hell to keep me satisfied with it, so that I do not have to pay.
Now I can happily start blogging again. There is a lot on my list and in my mind but up to now I couldn't find the time for it.
But the weekend is coming and the server config stuff is all done, so life is great again ;)

Posted by Karsten at 22:12 | TrackBack

01.05.04

New webhoster needed!!!!

aaaahhhhhhhh!!!!!
just got an email from my webhoster, that they will close down. damn.
now I have to change my provider but I do not want to. they were damn cheap and offered a lot. Maybe that is the reason why they have to shut this down?
anyone knows a cheap and good provider?????

Posted by Karsten at 14:52 | Comments (0) | TrackBack

Jakarta: Commons Digester Component

At my new job at I have to implement a servlet as an interface to retrieve XML data, parse the data and persist it.
After reading the great Introduction to the Digester Component my tool of choice will be the Commons Digester from Jakarta.
And I thought about translating the introduction to German and add the servlet functionality. Add some thoughts about the things I learned from Rod Johnson's "J2EE Design and Development". But it is again the timeconstraint preventing it I guess. mmmhhh. Maybe I should ask theserverside or some german java magazin to publish something??? ;) Whatever.
Time to go studying again.

Posted by Karsten at 14:48 | Comments (0) | TrackBack